Wie hilfreich können Foren auf der Suche nach dem passenden Anbieter sein? 

Die ersten Informationsquellen um zum Thema Haartransplantation beziehungsweise Haartransplantation Türkei zu recherchieren sind natürlich das Internet und die  Suchmaschine Google. So war das natürlich auch bei mir. 

Gibt man die Suchbegriffe ein, bekommt man erst mal gefühlt 10.000 Seiten von Anbietern angezeigt. Das ist nicht wirklich hilfreich, denn natürlich stellt sich jeder Anbieter als der beste dar, bei dem man unbedingt den Eingriff vornehmen lassen muss.

So bin ich zu den Haartransplantations Foren gekommen. 

Foren – Erfahrungsberichte von Menschen, die selbst schon eine Haartransplantation vornehmen ließen 

Nichts ist hilfreicher als Erfahrungsberichte von Menschen, die einen solchen Eingriff schon hinter sich gebracht haben. 

In den diversen Foren habe ich nicht nur sehr viel über die Haartransplantation selbst erfahren, sondern auch darüber, wie ich mich beispielsweise nach dem Eingriff zu verhalten habe. 

Natürlich stehen in einem solchen Forum auch jede Menge Dinge über den Eingriff selbst. Darunter teilweise echte Horrorgeschichten. Ich habe mich aber davon nicht beeindrucken lassen, und das Ganze sehr objektiv betrachtet. Denn so eine Operation, und etwas anderes ist eine Haartransplantation nun mal auch nicht, erlebt jeder Mensch etwas anders. Das fängt schon bei der Schmerzempfindlichkeit beziehungsweise bei der Angst vor Nadeln an. Während die einen die Injektion nur als kleines Pieksen spürt, fallen andere schon beim Anblick der Nadel aus den Schuhen. Übrigens gibt es bei vielen Anbietern in der Türkei die Betäubung ohne Nadel. Hier wird die lokale Betäubung mittels einer Hochdruckspritze (besser kann ich es leider nicht beschreiben) unter die Haut gebracht.

Mir haben die Foren eher dabei geholfen, mich für die Art des Eingriffes zu entscheiden. Nach einigem Hin und Her ist meine Wahl dann auf die FUE-Methode gefallen. 

Sehr von Vorteil fand ich es, wie oben schon erwähnt, dass ich sehr viel über den Ablauf der Haartransplantation erfahren habe, und auch über die Fachausdrücke wie Grafts, Donorbereich etc. So war ich dann bestens vorbereitet, als ich mich der Haartransplantation unterzogen habe. 

Welche Foren gibt es zur Suche nach guten Haartransplantations-Erfahrungen?

Das bekannteste und größte Forum ist wahrscheinlich alopezie.de, dann gibt es haarforum.net oder das englischsprachige hairlosstalk.com.

Eine sehr interessante Plattform zur Recherche ist übrigens auch YouTube. Da könnt ihr euch von den Endergebnissen gleich visuell überzeugen. 

Denn vielleicht ist euch schon einmal aufgefallen, dass Vorher/Nachher Bilder so gut wie nie auf den Seiten der Anbieter zu finden sind. Das ist nämlich laut deutscher Gesetzgebung verboten. Nutzer können dagegen in den Foren auch  Vorher-/Nachher- Fotos posten. 

Welche Aussagen haben mir hier bei einer besseren Suche geholfen?

Eigentlich gar keine. Das muss ich jetzt ganz knallhart mal so sagen. Die meisten Foren sind leider sehr unübersichtlich, und man sucht sich zum Teil einen Wolf. 

Klar können Foren durchaus hilfreich sein, um die Suche einzugrenzen. Ich habe gezielt nach den Stichworten Haartransplantation Istanbul Erfahrung Forum beziehungsweise „Haartransplantation Ausland Erfahrung Forum“ gesucht. 

Für mich war es nämlich von vorneherein klar, dass ich meine Haartransplantation nicht in Deutschland vornehmen lasse, da mir die Preise doch etwas zu „gesalzen“ waren. Deswegen habe ich gezielt nach Anbietern aus dem Ausland gesucht. Natürlich hätte ich den Eingriff auch in Thailand vornehmen lassen können, wo es Haartransplantationen auch schon sehr günstig gibt. Aber ich wollte nicht stundenlang im Flieger sitzen und ein mittleres Vermögen für den Flug hin blättern. 

Deswegen ist meine Wahl auf die Türkei gefallen. Die Flugzeit ist kurz, die Flüge sind schon für relativ günstiges Geld zu haben, und in Istanbul befinden sich einige der weltbesten Kliniken für Haartransplantationen

Foren – hilfreich oder nicht?

Diese Aussage kann ich, alleine schon aus oben genannten Gründen, mit einem klaren „jein“ beantworten. 

Drücken wir es mal so aus, Foren sind schon ein zweischneidiges Schwert. Denn es gibt durchaus Anbieter, die für positive Bewertungen in den diversen Haarforen professionelle Texter engagieren. Werden also gehäuft nur wahre Loblieder über diesen einen Anbieter von Haartransplantationen in einem Forum „gesungen“, ist das durchaus ein Grund misstrauisch zu werden.

Mir haben die Foren eigentlich mehr in der Zeit nach der Haartransplantation geholfen, da ich nicht wegen jeder Kleinigkeit Dr. Aygin beziehungsweise das Team kontaktieren wollte. Besonders die Frage ab, wann ich wieder Sport treiben kann, konnte mir im Forum beantwortet werden. 

Dann habe ich mir die äußerst positiven Bewertungen bei Google und Co. durchgelesen und mir anschließend ein Angebot von der Klinik eingeholt, das mir im – Vergleich mit den Preisen in Deutschland – natürlich sofort zusagen.